Die Königstreuen e.V. Regensburg wurde 1987 gegründet.In der am 27.Mai 1987 beschlossenen Satzung sind als Aufgaben des Vereins die Pflege des Brauchtums und der Geschichte,die Erforschung der Bedeutung der Oberpfalz zur Zeit bay.Könige,die Heimatpflege und Heimatkunde aufgeführt.Der Verein ist aufgrund dieser Vereinsziele als gemeinnütziger Verein anerkannt.                                                                               Zur Brauchtumspflege und zum heimatlichen bayerischen Geschichts bewußtsein gehört auch die Erinnerung an die bayerische Könige aus dem Hause Wittelsbach,die im Rückblick auf die damalige Zeit auch unsere Verehrung genießen.Dies gilt ganz besonders für König Ludwig II,der für uns nicht nur ein "Märchenkönig" ist sondern durchaus in seiner realen geschichtlichen Bedeutung als König,der immer den Frieden im inneren und Äußeren angestrebt hat,in das allgemeine Bewußtsein geduckt werden soll.Deshalb sind wir der Meinung,daß er auch in der heutigen Zeit als Vorbild brauchbar ist.Wir stehen für Freiheit und Demokratie ein,sehen aber darin keinen Widerspruch zu einer bayerischen Monarchie,die wir uns im Herzen wünschen,auch wenn wir wissen,daß sie kaum mehr erreicht werden kann.In diesem Sinn ist uns das Wort des verstorbenen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß "Ihr braucht keinen König,ihr habt doch mich"sicher weniger Leitfaden als das unseres Ehrenvositzenden Georg Lohmeier"Wir brauchen keinen König,aber schöner wär's doch!" .Die Neu- einrichtung des Königreiches Bayern bleibt ein schöner Traum zum Weiterträumen.                                                                                                                                              Es ist uns ein wichtiges Anliegen,in Regensburg kulturelles Engagement zu zeigen und da zu beizutragen,die Vergangenheit Regensburgs im Bewußtsein der Regensburger Bürger und Bürgerinnen zu bewahren und lebendig fortzuführen waren deshalb beim Pürkelgutfest im Sommer des Jahres 2002 Mitveranstalter und konnten da zu beitragen,das für die Erhaltung und Sanierung des Schloß Pürkelgut ein kulturelles Zentrum für Regensburg werden kann.Wir haben am Bürgerfest teilgenommen und sind auf dem Donaumarkt mit Blasmusik und einem großen Festwirtsbereich,einem reichhaltigen Programm mit Trachtenmodenschau, Volkstanz,Goaßlschnalzern und der Wahl der "Königin der Herzen" dabei gewesen.Bei unserem Oktoberfest am Samstag den 13.September 2003 mit politischem Frühschoppen am Sonntag den 14.September 2003 im König-Ludwig-Stadl in Graß (beim Schleglwirt) sind die Landtagskandidaten aller Parteien bei einer Podiumsdiskusion zu Wort gekommen.Ein besonderer Höhepunkt war das von unserm Patenverein veranstaltete diesjährige Patriotentreffen in Deising bei Riedenburg mit Fahnenweihe am 8./9.Mai 2004.Unser  Starkbierfest am Samstag den 13. März 2004 und unser Oktoberfest am Samstag 2. Oktober 2004 sezten die Tradition unser jährlichen Feste fort. Ein historischer Höhepunkt in unserer Vereinsgeschichte war der Salvatorfest (5./6.März 2005) im Leerer  Beutel bei den Staatsminster Dr. Günther Beckstein zu uns sprach und an den Oberbürgermeister Hans Schaidinger erstmals unsere Salvatorkette verliehen wurde.Am 11. März 2006 wurde die Salvatorkette im König Ludwig Stadl im Graß an den Landtagsabgeordneten Phillipp Graf von und zu Lerchenfeld und am 17. März 2007 im Leerer Beutel an den Staatsminister Erwin Huber verliehen.